Zedernöl

Zeder Cedar

Neues Hautgefühl und Selbstvertrauen

Der maskuline Duft des Zedernöl wird Sie verzaubern. Es ist ein sehr wertvolles ätherisches Öl, das aus dem gleichnamigen Baum gewonnen wird. Das Saunaöl wird bereits seit Urzeiten als wertvolles Heilmittel und wegen des angenehmen Geruchs geschätzt. Der Duft von Zedernöl wird als warm, holzig, balsamisch, blumig-süßlich beschrieben.

Wegen seiner vielen verschiedenen Inhaltsstoffe hat das Zedernöl eine große Anzahl positiver Wirkungen auf unsere Gesundheit.

 

Wirkung auf den Körper:

Ätherisches Zedernöl unterstützt bei der Pflege unreiner, fettiger Haut und verleiht ihr ein angenehm zartes Hautgefühl.  Es wirkt lindernd auf Juckreiz und pflegt strapazierte Haut.

 

Duftwirkung auf Seele und Geist:

Die wohl ausgeprägteste Wirkung von Zedernöl auf unsere Stimmung ist sein beruhigender Effekt. Die Zeder ist ein bewährter Mut- und Kraftspender in Zeiten von Unsicherheit und Überforderung. Zedernölduft hilft uns, besser vom Stress des Alltags abschalten zu können und wirkt nervöser Stimmung entgegen. Das beruhigende Öl schafft inneres Gleichgewicht und schenkt neues Selbstvertrauen. Das Öl ist sogar so beruhigend, dass es gegen Aggressionen hilft. Mit seiner ausgleichenden Wirkung trägt es zur Reduzierung von Ängsten bei, fördert Kraft und Selbstvertrauen, erweist sich als Stimmungsaufheller und ist überdies in den seelisch schwierigen Lebensphasen wie z. B. Pubertät und Wechseljahre äußerst hilfreich.

Das warme wohlige Gefühl in der Sauna unterstützt zusätzlich dabei. Unser Saunaaufguss mit hochwertigem naturreinen Zedernöl.

 

Herstellung von Zedernöl:

Zedernöl wird via Wasserdampfdestillation aus den Holzspänen des gleichnamigen Baumes gewonnen. Für die Ölgewinnung wird nur das Holz der Atlaszeder sowie der Himalaya Zeder benutzt.
Für einen Liter Öl werden 30 kg Holz benötigt. Beim Zedernbaum handelt es sich um einen immergrünen, hohen Nadelbaum, der durchaus eine Höhe von etwa 30 m erreichen kann. Dabei kann der aus Marokko beziehungsweise Frankreich stammende Baum sogar bis zu 2000 Jahre alt werden.

Das echte Zedernholzöl, gewonnen aus der Pflanze Cedrus libani (Libanon), ist kaum noch im Handel zu finden. Das heute meist anzutreffende Zedernholzöl stammt fast ausnahmslos aus der Atlas-Zeder beziehungsweise Cedrus atlantica (Marokko und Frankreich). Darüber hinaus existieren noch weitere Herkunftsgewächse: Es sind dies die Cedrus deodora (Himalaya-Zeder), die Cedrus previfolia (Zypern-Zeder) sowie Kieferngewächse.

 

Geschichte:

Schon im Altertum war Zedernholz sehr gefragt, da sich das widerstandsfähige und vor allem biegsame Holz sehr gut für den Schiffbau eignet. Es war aber nicht nur als Baumaterial begehrt, sondern war auch Ausdruck von Stärke und Prestige, so wurden viel Herrschersitze aus Zedernholz gebaut. Im antiken Ägypten verwendete man Zedernöl außerdem zum Imprägnieren von Papyrusrollen, um diese haltbarer zu machen. Wegen seiner konservierenden Wirkung wurde das Öl auch zur Mumifizierung der Toten herangezogen. Darüber hinaus wird Zedernholz auch schon seit Jahrtausenden als Räucherwerk in religiösen Zeremonien verwendet. sundert es nicht, dass unzählige Tempel aus edlem Zedernholz bestanden.

Da Zedernholz mit der Zeit rar wurde, führte eine Lizenz zum Fällen der Bäume in der Mitte des 16. Jahrhunderts zu einer ernsten diplomatischen Krise zwischen dem Dogen von Venedig und dem Patriarchen von Konstantinopel.

 

Botanik:

Zedern sind eine Pflanzengattung aus der Gruppe der Kieferngewächse. Die Bäume kommen mit relativ wenig Wasser aus, brauchen für ein gutes Wachstum jedoch sehr viel Sonne. Die Zeder wird bis zu 30 m hoch und stolze 2000 Jahre alt. Das Holz der Zeder ist bekannt für seinen intensiven Duft. Ihr Verbreitungsgebiet hat die Zeder rund um das Mittelmeer und westlich des Himalaya. Der Baum wird wegen seines stabilen Holzes heute vor allem als Baumaterial benutzten.

 

Bezeichnung:    Zeder, Zedernholz

 

Botanischer Name:         Cedrus atlantica

 

Englischer Name:             Cedar Oil

 

Sauna mit dem Saunaaufguss aus Zedernöl, Kiefernnadel und Rosmarin. Entspanntes Schwitzen.